Zygomatische Implantate  

Was sind Jochbeinimplantate?

 

Zygomatic-Implantate und Pterygoid-Implantate sind Implantate, die doppelt oder sogar dreifach so lang sind wie herkömmliche Implantate. 

Die Länge der Jochbeinimplantate reicht von 30 bis 50 Millimeter. Die Länge der Pterygoid-Implantate hingegen liegt zwischen 15 und 20 Millimetern. 

Die Ärzte Jorge Caubet und Miguel Ángel Morey sind die ersten, die die Vierfach-Zygom-Technik anwenden. 

 

Wann ist das Einsetzen von Jochbein- und Pterygoidimplantaten indiziert?

 

Ihre Indikation bezieht sich auf diejenigen Patienten, die eine unzureichende Knochenmenge oder -qualität für die Insertion der gängigsten Implantate aufweisen. 

 Durch ihre besondere Länge erreichen diese Implantate die Wangenknochen. Diese Knochen sind aufgrund ihrer Dichte und Härte ideal. 

 

Welcher Patient ist für diese Art der Behandlung indiziert?

 

Der geeignetste Patient für diese Art der Behandlung ist ein Patient, der einen signifikanten Knochenabbau im Kiefer hat.  

Die Ärzte Miguel Ángel Morey und Jorge Caubet sind Kiefer- und Gesichtschirurgen mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der fortgeschrittenen Chirurgie und der Platzierung von Jochbein- und Pterygoidimplantaten.